Auerbach im Vogtland

Skip to content

„7 Kinder sind ein Full-Time-Job“

Bundespräsident übernimmt Patenschaft für Aileen

Einen Termin der eher seltenen Art gab es am 18. März 2019 im Auerbacher Rathaus.  Oberbürgermeister Manfred Deckert überreichte Mandy Braunreuther für ihr siebentes Kind die Ehrenpatenschafts-Urkunde des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier. Verbunden ist diese Patenschaft mit einer finanziellen Zuwendung.

Die Plätze am großen Beratungstisch im Büro vom Manfred Deckert waren schnell besetzt. Die 44-jährige Mandy Braunreuther hatte fast ihre gesamte Familie mitgebracht. Arbeitsbedingt fehlten nur ihr Lebenspartner Maik Schaller und die 22-jährige Tochter Julia, die als medizinische Labor-Assistentin in Suhl arbeitet. „Alle anderen Sprösslingen meiner großen Familie haben sich extra für den heutigen Termin freinehmen können“, berichtete Frau Braunreuther. Auch sie selbst konnte sich dafür Luft in ihrem Kalender verschaffen, „denn die Aufgaben in meiner Familie sind ein Full-Time-Job!“

Zur Großfamilie der Braunreuthers gehören bereits drei erwachsene „Kinder“. Der Älteste ist Kevin, 26 Jahr jung und von Beruf Erzieher in einer Zwickauer Grundschule. Es folgt die schon erwähnte Julia. Danach kommt Philipp. „Ich absolviere derzeit die Ausbildung zum pharmazeutischen Assistenten. Es ist mein Wunschberuf“, berichtet der aufgeschlossene 18-Jährige.

Max, 13 Jahre jung, besucht die Geschwister-Scholl-Oberschule in Auerbach und könnte sich seine spätere Zukunft in der IT-Branche vorstellen. Jamie und Josie, neun und sieben Jahre, sind noch Grundschüler und fahren jeder Tag in die Schiller-Schule nach Rodewisch. Absoluter Mittelpunkt im Leben der Familie ist aber Nesthäkchen Aileen. „Meine jüngste Tochter wurde am 4. Dezember 2017 geboren und wird von uns allen geliebt“, freut sich Mandy Braunreuther.

Als Chefin ihres großen Familienunternehmens macht Frau Braunreuther einen ruhigen und sehr aufgeschlossenen Eindruck. „Klar habe ich viel zu tun und musste meinen einst geplanten beruflichen Werdegang an den Nagel hängen. Doch meine Kinder unterstützen mich sehr. Vor allem den größeren möchte ich einmal dafür danken“, betont die siebenfache Mutter, die sich nicht nur über die finanzielle Zuwendung der Präsidenten-Patenschaft (es sind einmalig 500 Euro) freut. „Das Geld wird meinen Kindern zugute kommen und ist irgendwann ausgegeben. Doch die Urkunde, persönlich unterschrieben von Frank Walter Steinmeier, wird einen Ehrenplatz in unserer Familienchronik erhalten!“ (Text/Foto: Hagen Hartwig)